MILESTONES

Wir sind stolz auf unsere Firmengeschichte und möchten diese gerne mit Ihnen teilen. Die ersten Schritte auf dem Weg zur heutigen Scherr+Klimke AG lagen in der Gründung eines Statikbüros im Jahr 1957.

Gleichzeitig blicken wir aber nach vorne und haben das Ziel, uns stetig weiterzuentwickeln. Denn trotz, oder gerade aufgrund unserer langjährigen Historie, beweist Scherr+Klimke immer wieder eine hohe Innovationskraft. Visionen bleiben keine Visionen, sondern werden in Realitäten umgesetzt. Und so entstanden über die Jahre viele innovative, wertvolle und nutzgebende Objekte. 
2008
Bürogebäude, Biberach
2005
Motorenmontage, Zuffenhausen
2004
Gießerei , Landshut
2004
Scherr+Klimke GbR wird in die neu gegründete Scherr+Klimke AG überführt. Mitarbeiter erhalten die Möglichkeit einer direkten Beteiligung
2002
Verladesilogruppe Zement, Karlstadt
2000
Parkhaus, Ulm
1999
Automobil-Werk, Brasilien
1998
Lackierhalle, Neu-Ulm
1997
Hauptverwaltung, Ulm
1993
Speditionsanlage, Neu-Ulm
Honold GmbH & Co. KG
Architektur und Tragwerksplanung
1992
Automobil-Werk, Pamplona
Volkswagen AG, Wolfsburg
Generalplanung, Projektsteuerung
1991
Zementwerk, Rüdersdorf
1991
Zementwerk, Bernburg
1990
Eislaufanlage, Ulm
1987
Zementsiloanlage, Karlstadt Hafenanlage
1986
Werkstätten, Burglengenfeld
1985
Büro | Produktion | Lager, Ulm
1983
Reparaturwerk, Maintal
1982
Klinkerrundlager, Mergelstetten
1979
Nach dem Tod von Klaus Klimke tritt dessen Bruder Dipl.-W.-Ing. Dr. Wolfgang Klimke in die Scherr+Klimke GbR ein.
1977
Magirus | Workshop in Algerien
1977
Omnibus-Vertriebszentrum, Mainz-Hechtsheim
1975
Fertigungshalle, Ulm-Donautal
1973
Pius Scherr gründet zusammen mit Dipl.-Ing. Klaus Klimke das Ingenieurbüro Scherr+Klimke GbR.
1957
Am Anfang stand ein junger Mann und sein erfolgreich absolviertes Studium