Spatenstich OrangeCampus

    Am 7. November 2018 konnte der erste offizielle Spatenstich auf dem künftigen OrangeCampus-Areal getätigt werden. Zu diesen Ereignis versammelten sich fast 100 Besucher auf dem Gelände des früheren Donaufreibades. Darunter Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg, Ulms Bürgermeister Martin Bendel, die Bauherren und die Projektbeteiligten. 

    Neben den Reden der Bürgermeister und des Bauherren, sprach auch Dr. Wolfgang Klimke über die Herausforderungen, die die Scherr+Klimke AG von den ersten Gesprächen im Jahr 2013 bis zum heutigen Spatenstich begleitet hat: „Hier wird eine Vision realisiert, die manche allzu vorschnell als Halluzination bezeichnet haben.“  

    Schon vor zwei Wochen wurde die Baustelle eingerichtet, um schnellstmöglich mit den Arbeiten zu beginnen. Damit dürfte der Eröffnung im Sommer 2020 nichts mehr im Wege stehen. 

    Der OrangeCampus
    Soll ein Nachwuchs- und Leistungszentrum für Basketballspieler werden, von dem die ganze Region profitieren kann. Auf ca. 17.000 qm entsteht als wichtigster Teil der sportliche Bereich mit drei Hallen, Umkleideräumen und medizinische Versorgungsbereichen. Das Areal liegt direkt an der Donau und soll auch für die Ulmer und Neu-Ulmer frei zugängliche Bereiche bieten. Ein Fitnesscenter und ein Biergarten mit Blick auf die Donau - ein Platz für alle.

    Große Feier am Abend
    Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Fans und Unterstützer durften den Spatenstich ausgiebig feiern. Der BBU`01 hat am Abend zum Eurocup-Spiel Belgrad gegen Ulm eingeladen.



    Zum Presseartikel der Südwest Presse Ulm

    Spatenstich OrangeCampus