ROHRPOSTANLAGEN

    Das Universitätsklinikum Heidelberg zählt zu den größten und renommiertesten medizinischen Zentren Deutschlands.

    Im Rahmen der Aufstockung der Kinderklinik des Klinikums wurde Scherr+Klimke mit einer Auslastungs-Analyse der Rohrpostanlage beauftragt. Nach einer umfassenden Untersuchung konnte schließlich die Emfehlung für ein 2-Rohr-System für eine Aufstockung ausgesprochen werden. 

    Zusätzlich sollte für das Analysezentrum III des Klinikums die bestehende Rohrpostanlage um eine Sende- und Empfangsstation erweitert werden. Dieses vereint die Bereiche Früherkennung, Diagnostik und Forschung für Stoffwechsel- und Herzerkrankungen. Jährlich werden hier ca. 150.000 Blutproben untersucht. Zusätzlich zu einer vorhandenen Station im Gebäude sollte hier der Versand und der Empfang der Rohrpost zukünftig auch aus dem Stoffwechsellabor in alle Klinikbereiche ermöglicht werden. Im Zuge dessen wurde Scherr+Klimke mit der Analyse, Ausführungsplanung und -überwachung beauftragt und unterstützte den Auftraggeber zusätzlich mit der Auftragsvergabe.


    Weitere Informationen

    AUFTRAGGEBER
    Universitätsklinikum Heidelberg

    SERVICES
    Logistik Engineering, Fördertechnikplanung, Krankenhauslogistik

    BRANCHE
    Krankenhaus, Gesundheitswesen

    GEBÄUDETYP
    Krankenhaus, Rohrpost

    PROJEKTDAUER
    4 Monate (Kinderklinik), 6 Monate (Analysezentrum)