KAROSSERIEBAUHALLE N60.2

    Im Norden des Ingolstädter Werkes baut die AUDI AG die Karosseriebauhalle N60.2 mit zwei Produktionsgeschossen für die neue Generation des Audi A4 als zweiten Bauabschnitt zur Halle N60.1.


    In den dazugehörigen Randbereichen im Osten und im Westen sind zusätzlich Büro- und Lagerflächen, Sozialbereiche wie auch die Technikzentralen untergebracht.

    Die Ausführung mit dem Raumtragwerk N60.1 wird fortgeführt und ermöglicht die flexible Nutzung des Gebäudes für die nächsten Fahrzeuggenerationen.

    Zuzüglich wird an die bestehende Fördertechnik die Medienver- und entsorgung angeschlossen.

    Beauftragt wurde die Scherr+Klimke AG mit dem vollen Leistungsspektrum nach AHO sowie mit der Baustellenlogistik.

    AUFTRAGGEBER
    AUDI AG

    SERVICES
    Projektmanagement

    BRANCHE
    Automobil | Metall

    GEBÄUDETYP
    Produktionshalle

    PROJEKTDAUER
    29 Monate