VALUE ENGINEERING

Systematische Optimierung von Projektkosten und -werten: Der Einsatz von Value Engineering im Bauprojekt-Management zeichnet sich durch das schrittweise, systematische Vorgehen in einem Planungsteam aus. Dabei werden unter der Vorgabe von klaren Zielen in vordefinierten Arbeitsschritten Nutzen und Kosten, bei gleichbleibender Qualität, verbessert. 


Möchte man diese wirkungsvolle Managementmethode zum Einsatz bringen, ist der Einsatz in einer sehr frühen Konzeptionsphase zwingende Voraussetzung. Folgende Phasen werden dabei standardmäßig durchlaufen:

1. Projektvorbereitung
2. Analyse des Objekts
3. Prüfung Ist-Zustand
4. Lösungen erarbeiten
5. Lösungen definieren
6. Lösungen umsetzen

Werden diese genannten Phasen konsequent umgesetzt, führt dies in der Regel nicht nur zu einer Einsparung bei den Kosten und einem erhöhtem Nutzen. Weitere Vorteile sind verkürzte Planungs- und Vorbereitungszeiten, eine verbesserte Detailplanung und eine konsequente Abstimmung aller Schnittstellen.

< Zurück
IHR ANSPRECHPARTNER
Christian Schulz
Value Engineering