PLANUNG VON ROHRPOSTANLAGEN

Für den schnellen, direkten und häufig spontanen Transport von kleinen Gütern werden heute in der Regel Rohrpostsysteme eingesetzt, auch als Ersatz für wirtschaftlich nicht mehr tragbare Kleinförderanlangen.

Einer der wesentlichen Einsatzbereiche der Rohrpost liegt z.B. im Krankenhaus. Der schnelle Transport von Proben aller Art ins zentrale Labor, Schnellschnitte zur Pathologie, besondere im Labor aufbereitete Reagenzien zur Behandlung oder Blutkonserven in den OP, etc. erfordern eine verlässliche, sichere und wirtschaftliche Technik.

Die Logistik-Ingenieure von Scherr+Klimke konnten zahlreiche Anwendungen zur erfolgreichen Umsetzung in großen Krankenhäusern, führen, sowohl im Neubau wie auch als Nachrüstung in bestehenden Gebäuden bzw. über mehrere Grundstücke hinweg.

Unsere Leistungen:

  • Bedarfsanalysen
  • Grundkonzeption einer Anlage nach Maßgabe der zukünftigen Erweiterbarkeit und einer ggf. Umsetzung im laufenden Betrieb - auch als Ersatz für bestehende Anlagen
  • Berücksichtigung und Implementierung der notwendigen Redundanzen für einen störungsfreien Verkehr mit zugesicherten Zustellzeiten
  • Integration der Leitsysteme, auch über Schnittstellen an übergeordnete IT-Systeme für ein lückenloses Tracking Auslegung, Dimensionierung und Planung der Anlagentechnik mitsamt der baulichen Maßnahmen, die für die Leitungsführungen notwendig sind
  • Modernisierung und Austausch von Bestandsanlagen oder als Ersatz von bestehenden Kleinförderanlagen
  • Koordination aller Schnittstellen zu den anderen Gewerken während der Planung und Ausführung
  • Bauüberwachung und Qualitätskontrolle
  • Abnahme und mängelfreie Übergabe an den Betreiber
Sandra Schwarz
Verantwortliche für Rohrpostplanung
Krankenhauslogistik